Cookies & Kekse, Fitness Friday, Rezepte

Fitness Friday: Chia Seed Superfood Cookies with Peanut Butter

Peanut Butter Chia Seed Cookies

Da verspreche ich euch eine Serie namens „Fitness Friday“ und dann lasse ich euch so lange auf die zweite Ausgabe warten… Dafür habe ich jetzt richtige Superfood Cookies, die lecker schmecken und richtig lange satt halten!

Peanut Butter Chia Seed Cookies

Die Cookies habe ich gefunden, weil ich nach Rezepten mit Chia Seeds gesucht habe. Chia Seeds wurden schon von den Azteken und Majas angebaut und sind reich an Omaga 3 und 6 Fettsäuren sowie Proteinen. Seit ich das erste Mal von den kleinen Powersamen gehört habe, wollte ich sie unbedingt mal ausprobieren.

Peanut Butter Chia Seed CookiesDer Onlineshop nu3 hat mir eine Dose zugeschickt und ich habe gleich mal das Basisrezept ausprobiert: Chia Pudding. Die Konsistenz ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber lecker. Weil das  trotzdem irgendwann langweilig wird, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Und war wirklich überrascht, dass sie im Internet gar nicht so leicht zu finden sind…

Peanut Butter Chia Seed Cookies

Bis ich auf diese Superfood Cookies gestoßen bin! Die schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch sehr nahrhaft: zwei Cookies zum Frühstück haben mich bis zum Mittagessen satt gehalten. Ob sie für eine Diät geeignet sind, will ich ob der Menge an Erdnussbutter und Zucker die da drinnen sind eher bezweifeln. Aber da muss man manchmal Kompromisse eingehen, findet ihr nicht auch? ;)

Chia Seed Superfood Cookies with Peanut Butter
für: 18 - 20 Cookies
 
Zutaten
  • adaptiert von yummy mummy kitchen
  • 110 g Haferflocken (fein)
  • 1 TL Backpulver
  • 60 g Mehl
  • 1½ EL Chia Seeds
  • 55 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 170 g Erdnussbutter
  • 2 Eier
  • 100 g Schokodrops
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 175 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Haferflocken, Backpulver, Mehl und Chia Seeds in einer Schüssel verrühren.
  3. In einer zweiten Schüssel Butter und Zucker schaumig schlagen.
  4. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Danach die Erdnussbutter und die Haferflocken untermischen und die Schokodrops unterheben.
  5. Mit angefeuchteten Händen gleich große Kügelchen formen und leicht platt drücken. (Die Cookies gehen beim Backen nicht wesentlich auseinander, ihr müsst also nicht zu viel Abstand lassen).
  6. Etwa 10 - 12 Minuten backen, bis die Cookies goldbraun sind und vor dem Servieren auskühlen lassen.

 

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

4 Comments

  • Oh wie toll. Ich habe schon eine gefühlte Ewigkeit Chia Samen im Schrank, und bin immer noch nicht dazu gekommen, sie zu verwenden. Das Rezept klingt so schön einfach. Das ist der richtige Anstoß, der mir noch gefehlt hat. Leider sind gestern die Haferflocken alle geworden, sonst wäre ich jetzt gleich in die Küche gestürmt. :-P
    Muss ich warten, bis ich einkaufen war.
    Danke fürs Rezept.
    Liebe Grüße, Mari

    Antworten
  • Hallo,

    hört sich yummy an :-)

    Aber kann es sein, daß dir in der Zutatenliste bei der Erdnußbutter eine „0“ abhanden gekommen ist?

    Liebe Grüße Tanja

    Antworten
    • Ach, tatsächlich! Vielen Dank für den Hinweis, habs gleich ausgebessert :)

      LG,
      Janneke

  • Es sieht so lecker. Ich liebe Cookies. Aber ich fürchte, Fett. Auf jeden Fall ist Ihr Rezept super !!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Tanja Antworten abbrechen