Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at
Cupcakes & Cake Pops, Orangenmond Original, Rezepte

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping

Ich hab das Gefühl es ist ewig her, dass ich Cupcakes gebacken habe. Und wenn ich meine letzten Beiträge so ansehe, scheint mich dieses Gefühl nicht zu täuschen. Deshalb ist es diesmal wieder so weit: es gibt Giotto Cupcakes!

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at

Letztens beim Einkaufen ist mir etwas passiert, das es dank meinem Essen mit Plan – Projekt schon ganz lange nicht mehr gab: ich hatte keinen Einkaufszettel dabei. Und wie das dann so ist, sieht man sich in diesen Fällen eben ein bisschen mehr um. Ob man noch etwas vergessen hat, oder ob man einen spontane Eingebung hat, was man noch mitnehmen könnte. Und da war er: ein riesiger Aufsteller mit Giottos. Und ich nur so: „Na gut, dann back ich eben Giotto Cupcakes“.

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.atAlso hatte ich die Giottos zu Hause, aber keine Idee, wie daraus Cupcakes werden könnten. Soll ich die Giottos als Ganzes in den Teig geben oder soll ich sie besser zerdrücken und unterheben? So viele Möglichkeiten! Schlussendlich habe ich mich dazu entschlossen einen Haselnuss-Rahm Sponge zu machen und in jedem Cupcake eine Giotto-Kugel zu versenken.

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at

In meiner Familie sind Nusskuchen meist nicht die erste Wahl, vor allem weil die Kuchen und Cupcakes schnell zu schwer werden. Und das kann vor allem jetzt im Sommer wirklich niemand gebrauchen! Also hab ich mir ein Rezept mit meiner Geheimwaffe ausgedacht: Sauerrahm (oder Saure Sahne)! Der macht den Teig luftig und sorgt für noch mehr Flaumigkeit.

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at

Damit’s nicht zu einem Haselnuss – Overload kommt, hab ich beschlossen ihn mit etwas Fruchtigem zu kombinieren und ein Erdbeer-Topping zu machen. Natürlich wären auch Himbeeren oder andere Früchte möglich, aber solange das Erdbeerfeld nebenan noch Früchte trägt muss ich das ausnutzen!

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping
für: 12 Cupcakes
 
Zutaten
Haselnuss-Sponge:
  • 12 Giotto
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 200 g Rahm
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 100 g ger. Haselnüsse
  • 2 geh. TL Backpulver
Erdbeerpudding:
  • 120 ml Erdbeersirup
  • 110 ml Milch
  • 30 g Kristallzucker
  • 1 Dotter
  • 25 g Speisestärke
Topping:
  • 210 g Mascarpone
  • 250 g Topfen
  • 90 g passierte Erdbeeren
Zubereitung
Haselnuss Sponge:
  1. Die Butter schmelzen, währenddessen ein Cupcake-Blech mit Papierförmchen auskleiden und den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorwärmen.
  2. Eier, Rahm, Zucker, Vanillezucker und geschmolzene Butter verrühren.
  3. In einer zweiten Schüssel Mehl, Haselnüsse und Backpulver vermischen.
  4. Die Mehlmischung zur Buttermischung geben und kurz verrühren, bis sich alle Zutaten verbunden haben.
  5. Den Teig in die Cupcake-Förmchen füllen und je eine Giotto-Kugel hineindrücken.
  6. Die Cupcakes 20 - 25 Minuten im Ofen backen. Nach dem herausnehmen 5 Minuten in der Form auskühlen lassen, danach aus dem Blech nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Erdbeerpudding:
  1. Für das Topping wird erst ein Pudding gekocht. Dafür etwas Erdbeersirup, Dotter und Stärke in einer Schüssel glattrühren, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind.
  2. Den restlichen Erdbeersirup mit Milch und Zucker in einem Topf aufkochen bis der Zucker aufgelöst ist.
  3. Die Stärkemasse in den Topf geben und sofort von der Herdplatte nehmen. Kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen. Anschließend in eine Schüssel füllen und im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.
Topping:
  1. Ist der Pudding vollständig ausgekühlt (am besten über Nacht), mit einem Handmixer cremig rühren. Topfen, Mascarpone und passierte Erdbeeren dazu geben und kurz (max. 30 Sekunden) rühren.
  2. Das Topping in einen Spritzbeutel füllen und auf die ausgekühlten Cupcakes dressieren.

 

Giotto Cupcakes mit Erdbeertopping | orangenmond.at

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Alexandra Antworten abbrechen