Schoko-Himbeer Schichtkuchen
Fruchtiges, Kuchen & Torten, Orangenmond Original, Rezepte, Schokoladiges

Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Gestern war ich zum Sonntagsessen bei meiner Mama eingeladen. Und wie es mittlerweile üblich ist (man könnte fast schon sagen, es ist ein Brauch) hat sie sich ums Mittagessen gekümmert und ich hab den Kuchen mitgebracht. Gewünscht haben sie und meine Schwester sich folgendes: was mit Schokobiskuit und was mit Früchten. Und voilla, hier ist mein Schoko-Himbeer Schichtkuchen!

Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Den Biskuitboden hab ich diesmal am Vorabend vorbereitet. Weil die Creme so schön saftig ist, ist die Gefahr dass das Biskuit austrocknet praktisch nicht vorhanden. Sehr praktisch, weil der Kuchen ein paar Stunden im Kühlschrank stehen muss, damit die Creme fest wird.

Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Ich hab Biskuit noch nie in einer Kastenform gemacht und hatte ein bisschen Angst, dass ich es sich nicht aus der Form stürzen lässt und vielleicht nicht ganz durch wird. Ersteres Problem hab ich so gelöst, dass ich die Form mit Backpapier ausgelegt habe und nicht eingefettet habe. Und meine zweite Befürchtung hat sich dank des tollen Rezeptes von Marion zum Glück auch nicht bewahrheitet :)Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Für die Creme hab ich Tiefkühlhimbeeren verwendet. Man sollte meinen es gibt noch genug Himbeeren im Supermarkt, aber dort hab ich die letzten zwei Male zweimal danebengegriffen (die waren nicht nur unheimlich teuer, sondern auch zur Hälfte verschimmelt…) Die Himbeeren für die Deko sind übrigens frisch gepflückt aus dem Garten meiner Mama ;)

Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Schoko-Himbeer Schichtkuchen
für: 12 Stück
 
Zutaten
Schokobiskuit (via Marions Kochbuch)
  • 3 Eier
  • 60 g Zucker
  • 2 EL heißes Wasser
  • 25 g Zucker
  • ½ Pkg Vanillezucker
  • 40 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 5 g Kakao
Himbeercreme
  • 200 g Himbeeren
  • 120 g Creme Fraiche
  • 30 g Joghurt
  • 60 g Staubzucker
  • 1 P. Instantgelatine
  • 150 g Schlagobers
Zubereitung
Schokobiskuit
  1. Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Eigelb mit 60 g Zucker, Vanillezucker, dem heißen Wasser und einer Prise salz schaumig schlagen, bis die Masse sehr hell ist.
  3. Das Eiweiß steif schlagen, gegen Ende die restlichen 25 g Zucker einrieseln lassen und unter die Eigelbmasse heben.
  4. Das Mehl mit Speisestärke und Kakao mischen, sieben und vorsichtig unter den Teig heben.
  5. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen, ca. 40 Minuten backen und auf einem Tortenrost abkühlen lassen.
Himbeercreme
  1. Die Himbeeren waschen oder falls Tiefkühl-Himbeeren verwendet werden auftauen lassen.
  2. Creme Fraiche, Joghurt, Staubzucker, Himbeeren und Instant Gelatine verrühren.
  3. Schlagobers steif schlagen und unter die Himbeercreme heben.
Finish
  1. Den Schokobiskuit zweimal durchschneiden. Eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen und eine Biskuitschicht hineinlegen.
  2. Die Hälfte der Himbeercreme darauf streichen und die zweite Biskuitschicht darauflegen.
  3. Die restliche Himbeercreme in der Form verteilen und den dritten Biskuitboden auflegen. 2-3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Vor dem servieren aus der Form stürzen und mit Staubzucker und frischen Himbeeren dekorieren.

 

Schoko-Himbeer Schichtkuchen

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

4 Comments

  • Der Kuchen schaut echt fantastisch aus, aber er schmeckt noch viel viel besser!

    Antworten
    • Das freut mich aber sehr, dass er dir geschmeckt hat :D

  • Sehr hübsche Fotos und bestimmt auch ein super leckerer Kuchen! Wird sofort auf meiner To Do List abgespeichert :)

    Antworten
    • Na dann wünsch ich dir schon mal viel Spaß beim Nachbacken! Ich freu mich wenn du mir sagst wie dir der Kuchen geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße,
      Janneke

Write a comment