Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond
Kuchen & Torten, Rezepte

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Wochenlang – ach, was sag ich – monatelang war ich auf der Suche nach einer Gugelhupfform. Aber nicht nach so einer stinknormalen, die man in jedem Geschäft kaufen kann. Es sollte eine besondere sein, bei der man „Wow“ sag, wenn man den Kuchen aus der Form stürzt.

Jetzt hab ich einen gefunden. Und das musste gefeiert werden – mit einem Kuchen bei dem man „Wow“ sagt, wenn man ein Stück davon abbeißt :)

For weeks – no months – I’d been looking for a punt cake pan that is special. One that makes you go „Wow“ when you take the punt cake out of the pan.

Now I found one and to celebrate I made a punt cake that makes you go „Wow“ as well :)

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | OrangenmondCranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Es gibt 2 oder 3 Wochen im Herbst, in denen es im Supermarkt frische Cranberries gibt. Und jedes Jahr wieder schlage ich dann sofort zu. Man kann nämlich nie wissen, ob sie beim nächsten Wocheneinkauf noch da sind oder man sich das ganze nächste Jahr ärgern muss, diese Chance verpasst zu haben.

There are 2 or 3 weeks in autumn when you can get fresh cranberries in the supermarket. Like always I bought them right away!

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Cranberries an sich sind ja ein kleines Phänomen für mich. Früher kannte ich nur die getrocknete Version, bei der so viel Zucker zugesetzt ist, dass sie picksüß schmecken. Im Naturzustand ist das ganz anders: roh sind sie so sauer, dass man nicht davon abbeißen kann (außer man ist extrem hartgesotten). Sobald sie aber im Ofen waren und weich sind, haben sie nur noch eine leicht saure Note, die in Verbindung mit süßem Kuchen richtig lecker und erfrischend schmeckt!

Cranberries are a phenomenon. I used to know only the dried fruit version that is very sweet. In nature however they are very sour. Then again, you put them in the oven and they are only slightly sour, perfect for a cake!

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Auch die zweite Hauptzutat ist einer meiner Backfavoriten: Ich steh total auf Buttermilch in Kuchen oder Cupcakes, weil der Kuchen damit immer so schön fluffig wird. Und weil ich mir Cranberries sowieso nicht in Kombination mit Schokokuchen vorstellen kann, kam dieser Cranberry & Buttermilch Gugelhupf zustande.

There’s a second ingredient in this cake that I love: buttermilk. It makes cakes and cupcakes nice and fluffy. Since I can’t imagine putting cranberries in a chocolate cake I decided to make a Cranberry & Buttermilk Punt Cake.

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Von der neuen Kuchenform* bin ich übrigens noch immer begeistert. Obwohl ich anfangs etwas skeptisch war weil sie aus Silikon ist (und ich mit Silikonformen ein paar unschöne Erfahrungen gemacht habe), konnte man den Kuchen sehr gut aus der Form stürzen. Und auch wenn die Gugelhupfspitzen relativ dünn sind und zerbrechlich aussehen, hatte ich damit keine Probleme!

Bist oder warst du auch auf der Suche nach DER besonderen Kuchenform, DEM speziellen Keksausstecher oder DEM ausgefallenen Küchenzubehör? Wonach warst/bist du auf der Suche?

I’m still enthusiastic about the cake pan! I was a little worried because it is made from silicone (which I had a couple of bad experiences with). But the cake came out of the pan easily, and even though the tips of the cake are quite fragile they were OK.

So are you looking for a special cake pan, a special cake cutter or some other special baking accessory? What are you looking for?

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Cranberry Buttermilch Gugelhupf
für: 1 Gugelhupf
 
Zutaten
  • Rezept adaptiert von Baking Bites
  • 250 g Cranberries
  • 115 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 2 EL Zitronenzesten
  • 3 Eier
  • 450 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 290 g Buttermilch
  • 80 g Öl
Zubereitung
  1. Cranberries halbieren und mit 1 EL Zucker vermischen, beiseite stellen.
  2. Eine Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Butter und Zucker schaumig schlagen. Zuerst die Zitronenzesten und dann die Eier einzeln untermischen.
  4. In der Zwischenzeit in einer Schüssel Mehl mit Backpulver und einer Prise salz vermischen. In einer anderen Schüssel die Buttermilch und das Öl vermengen.
  5. Abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilchmischung zur Buttermasse geben. Die Cranberries vorsichtig unterheben.
  6. Den Kuchen etwa 50 Minuten backen. Auf ein Kuchenblech stürzen und vollkommen auskühlen lassen.

Recipe for Cranberry Buttermilk Punt Cake

Ingredients
250g Cranberries, 115g butter, 300g sugar, 2 tbs lemon zest, 3 eggs, 450g flour, 2 tsp baking powder, a pinch of salt, 290 g buttermilk, 80g oil

Directions
Cut cranberries in half and mix with sugar. Coat the pan with oil and flour. Preheat oven to 180°C upper and lower heat. Whisk butter and sugar, add lemon zest first and then one egg after another. Mix flour, baking powder and salt. In a different bowl mix buttermilk and oil. Alternately add flour mix and buttermilk mix to butter mix. Carefully add cranberries. Bake the cake for 50 minutes. Take it out of the pan and let it cool off.

Cranberry & Buttermilch Gugelhupf / Cranberry Buttermilk Bundt Cake | Orangenmond

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

13 Comments

  • Was für ein tolles Rezept! Ich habe schon öfter überlegt, ob ich die Cranberries aus dem Supermarkt mal mitnehmen soll. Aber ich wusste nie so recht, wie ich sie verarbeiten kann. Den Kuchen probiere ich jetzt im Winter sicher mal aus! Er ist eine schöne Alternative zu Plätzchen beim Adventskaffee. :-)

    Liebe Grüße
    Charlotte

    Antworten
    • Ich bin meistens relativ schnell damit was mitzunehmen und bin dann „gezwungen“ mir was zu überlegen – war bis jetzt aber nie ein Problem :)

      Das stimmt, in der Vorweihnachtszeit gibts so viele Kekse, dass so ein Kuchen zur Abwechslung ganz nett sein kann!

      Viel Spaß beim Nachbacken :)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Der schaut köstlich aus! Auch diese spezielle Backform gefällt mir sehr gut! Also du hattest tatsächlich keine Probleme mit dieser Form? Die Produktbewertungen auf amazon sind ja nicht alle so positiv… Bei dir ist nichts kleben geblieben? LG

    Antworten
    • Bei mir hat alles super geklappt. Ich hab die Form mit Öl eingepinselt und Mehl bestäubt (hab schon ein paar schlechte Erfahrungen mit Silikonformen gemacht) und der Kuchen hat sich einwandfrei gelöst. Ich hab den Kuchen auch etwas in der Form abkühlen lassen, damit er nicht mehr ganz so zerbrechlich ist. Vielleicht ist das der Trick ;)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Wenn ich mir die tollen Fotos anschaue, will ich sofort ein Stück flaumigen Kuchen auf meiner Zunge zergehen lassen.
    Das Foto mit dem Schal spricht mich am meisten an. Die Farben passen super.
    Mach weiter so leckere Sachen
    Sabine

    Antworten
    • Ich könnte auch gleich wieder ein Stück verdrücken, muss ich bald wieder backen. Und natürlich hör ich nicht auf mir so leckere Rezepte auszudenken ;)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Sehr lecker sieht der Kuchen aus und die Kombi finde ich richtig klasse!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  • Lecker Kuchen, super Rezept! Aber die 50 Minuten Backzeit kommen nicht hin, in mehreren Versuchen lief es auf 1 Std. 20 Minuten hinaus…

    Antworten
  • Hallo Janeke! :) Ich habe vorgestern diesen Gugelhupf nachgebacken und muss sagen: Der schmeckt ja sowas von gut….definitiv einer der besten Kuchen, die ich je gebacken/gegessen habe. So saftig und süß mit den sauren Beeren, die im Mund zerplatzen…ein Traum! ;) Danke für deine tollen Rezepte und Posts! :) Liebe Grüße, Lilian

    Antworten
    • Liebe Lilian,
      es freut mich, dass dir der Kuchen so gut schmeckt! Der gehört auch zu meinen Favoriten ;-)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Hmmmm der sieht aber lecker aus!
    So fluffig!
    Ich wüsste nur leider gerade gar nicht, wo ich die Cranberries dafür herbekommen sollte. Vielleicht muss ich einfach mal die Augen offen halten :)
    Danke für das schöne Rezept!

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar
    http://www.der-schluessel-zum-glueck.com

    Antworten
    • Hi Franzy!
      Frische Cranberries gibt’s im Herbst immer kurze Zeit im Supermarkt und die Zeit ist genau jetzt :D Und für diesen Kuchen lohnt es sich absolut die Augen offen zu halten ;-)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Hallo Janneke,
    very delicious – mein Beitrag zum gestrigen Thanksgiving. Cranberries werden ab jetzt auf Vorrat eingefroren.
    Schmeckt auch mit 200 g Zucker noch sehr fein! Ab und zu Kuchen backen entschleunigt mich …
    Herzliche Grüße

    Antworten

Write a comment