24 Days of Cookies - Day 15: Kokosbaiser
24 Days of Cookies, Cookies & Kekse, Gastbeitrag, Rezepte

{ 24 Days of Cookies } – Day 15: Kokos Baiser

Nadin habe ich vor ein paar Monaten bei einem Backworkshop kennen gelernt zu dem wir eingeladen waren, weil wir beide ein Rezept für das Backbuch „Klassiker original & mal ganz anders“ beigesteuert haben. Natürlich hab ich gleich mal auf ihren Blog geschaut und mich in all die tollen Bilder (und natürlich Rezepte) verliebt, die es da zu finden gibt. Heute öffnet sie das 15. Türchen für uns!

24 Days of Cookies - Day 15: Kokosbaiser

Hey! Ich bin Nadin und freue mich unheimlich, dass ich heute bei Janneke und Orangenmond zu Gast sein darf! Normalerweise blogge ich auf Die Glücklichmacherei, also vielleicht kennst du mich ja schon. Weil ich ungefähr der allergrößte Weihnachtsfan bin, den es gibt, habe ich mich unheimlich gefreut, als Janneke mich zu ihrem virtuellen Adventkalender eingeladen hat. Ich hab mir was ganz Besonderes dafür einfallen lassen.

24 Days of Cookies - Day 15: Kokosbaiser

Ich liebe Baiser oder Meringue oder wie es bei uns auch heißt „Windbäckerei“. Ein absolutes Muss auf dem Keksteller. Und Kokosbusserln liebe ich auch. Also hab ich beides verbunden und himmlische Kokosbaisers gemacht.

Die Kokosbaisers sind ganz fix gemacht. Die sind auch absolut „last minute tauglich“. Also, auf die Plätzchen fertig los!

24 Days of Cookies - Day 15: Kokosbaiser

{ 24 Days of Cookies } - Day 15: Kokos Baiser
für: ca. 70 kleine oder 35 große Baiser
 
Zutaten
  • 3 Eiweiß
  • doppelt so viel Zucker
  • 5 gehäufte EL Kokosflocken
  • 1 EL Kokosflocken für die Deko
Zubereitung
  1. Eiweiß abwiegen und doppelt so viel Zucker ebenfalls abwiegen.
  2. Zucker auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streuen und bei 200° ca. 7 Minuten anwärmen. (Der Zucker darf am Rand leicht karamellisieren.)
  3. Eiweiß mit der Küchenmaschine steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und 7 Minuten bei höchster Stufe weiterschlagen.
  4. Hitze im Backrohr auf 100° reduzieren. Kokosflocken zügig aber vorsichtig mit einem Gummispatel unter die Eischneemasse ziehen. In einen Spritzsack füllen und kleine Tupfen (Lochtülle ∅ 18mm) auf Backpapier spritzen.
  5. Mit Kokosflocken bestreuen und ca. 40 Minuten im Backrohr trocknen lassen. Die Baisers sind fertig, wenn sie sich leicht vom Backpapier lösen.

 

24 Days of Cookies - Day 15: Kokosbaiser24 Days of Cookies - Gastautorin Nadin von Die Glücklichmacherei

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

2 Comments

  • Eiweiß hab ich jetzt ja noch nie abgewogen. :D
    Ich wollte mich schon lange mal an Baiser versuchen, aber habe so oft gelesen, dass das einfach oft nicht hinhaut, da hab ichs immer gelassen ;)

    Antworten
    • Haha, beim ersten Mal ist es komisch, aber wenn man es ein paar mal abgewogen hat wird’s schon fast normal ;)

      Ach, das schaffst du schon. Ich finde das einzig schwierige ist festzustellen wann sie fertig sind, da muss man eventuell ein paar Mal probieren ob sie sich schon leicht vom Backpapier lösen.

      Schick mir ein Foto von deinen Baiser, ich bin gespannt :)

      Viel Spaß beim Nachbacken und liebe Grüße,
      Janneke

Schreibe einen Kommentar zu Lisa K Antworten abbrechen