Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar
Fruchtiges, Frühstücksideen, Rezepte

Belgische Waffeln & Waffelbar How-To

Ich habe eine neue Leidenschaft: Belgische Waffeln! Zu Weihnachten habe ich ein Waffeleisen bekommen, das ich seitdem so oft verwendet habe, dass es schon jetzt aussieht, als wäre es ein Erbstück. Das liegt nicht nur daran, dass sie so lecker schmecken, sondern daran, dass sie so vielseitig sind!

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Für diesen Blogartikel habe ich mir etwas ganz besonderes ausgedacht, mit dem du bei Gästen oder deiner Familie ganz schön Eindruck schinden kannst: eine Waffelbar! Ich hatte mir schon ewig vorgenommen, so etwas mal auszuprobieren, aber bin dann doch immer vor dem Aufwand zurückgeschreckt. Bis ich von Tchibo gefragt wurde, ob ich bei ihrer Vitaminbomben – Blogparade mitmachen möchte und mir einen Obst- und Gemüseschneider zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Das brauchst du für eine Waffelbar

  • Waffeln
      (für das Rezept bitte runterscrollen)
  • einen Toaster
  • Obst
      z.B. Bananen, Erdbeeren, Kiwi, Heidelbeeren, …
  • Staubzucker
  • Flüssige Toppings
      z.B. Honig, Nutella, Ahornsirup, Marmelade, …
  • Schlagobers (Sahne) oder Joghurt
  • – optional: einen Obst- und Gemüseschneider

 

Die Waffelbar ist nicht nur perfekt um Eindruck zu schinden, sondern kann auch toll vorbereitet werden und eignet sich deshalb für eine größere Anzahl von Gästen: Die Waffeln kannst du schon am Vortag zubereiten (oder am Wochenende davor) und das Obst am Vormittag und dann bis zum Servieren kalt stellen. Oder du bereitest es mit einem Obst- und Gemüseschneider in ein paar Minuten frisch zu.

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

 

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Das Waffelrezept

Fangen wir mit der Basis an: dem Waffelrezept! Durch die Hefe dauert die Zubereitung zwar etwas länger als das typische Palatschinken-Waffel-Rezept. Dafür ist das Ergebnis luftiger und bleibt länger frisch:

Belgische Waffeln
für: 20 Waffeln
 
Zutaten
  • Quelle: Allrecipes
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 700 ml lauwarme warme Milch
  • 3 Eier
  • 170 g zerlassene Butter (ausgekühlt)
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Mehl
Zubereitung
  1. Die Trockenhefe in 50 ml lauwarmer Milch auflösen und beiseite stellen.
  2. Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen.
  3. Den Dotter mit der Butter vermischen. Hefe, Zucker, Vanillezucker und Salz dazu geben und mit dem Schneebesen verrühren.
  4. Mehl und Milch abwechselnd unter die Buttermischung heben. Das Eiweiß vorsichtig unterheben und ca. 1 Stunde lang gehen lassen.
  5. Das Waffeleisen vorheizen, mit Öl einschmieren und die Waffeln nacheinander herausbacken.
  6. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann bleiben sie schön knusprig.

 

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Zugegeben, es dauert ein bisschen, bis alle 20 Waffeln fertig sind. Aber wenn du nicht alles auf einmal essen möchtest, kannst du die Waffeln 3 bis 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren – oder einfach einfrieren.

Aufgetaut sind die Waffeln innerhalb einer Stunde und zum Aufwärmen steckst du sie einfach in den Toaster. Ja, so einfach ist das! Das heißt, du musst nicht in der Küche stehen während deine Gäste am Tisch sitzen und schlemmen. Ihr könnt euch einfach einen Toaster auf den Tisch stellen und gemeinsam föllern ;-)

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Gewinnspiel

Du möchtest deine eigene Vitaminbomben-Waffelbar für deine Freunde und Familie veranstalten? Am Tchibo Blog kannst du bis 11.2.2016 ein Vitaminbomben-Paket gewinnen.

Der Obst- und Gemüseschneider übrigens ab 27.1. für ca. 4 Wochen in allen Tchibo-Filialen und online erhältlich!

Hast du schon einmal eine Waffelbar oder eine Frozen Yoghurt Bar veranstaltet? Was ist dein Lieblingstopping?

 

P.S.: Hier sind noch ein paar Bilder vom Obst- und Gemüseschneider & dem damit geschnittenen Obst:

waffelbar-belgische-waffeln-8

 

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

 

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

 

Rezept: Belgische Waffeln & DiY Waffelbar

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

5 Comments

  • Wie lecker :D
    Ich hab zwar kein Waffeleisen, aber du hast mir Lust auf ein Palatschinkenfrühstück gemacht :D

    Antworten
  • Mhhhh das sieht so gut aus liebe Janneke! Ich glaube ich komme demnächst lieber mal zu dir zum Frühstück ;-)

    LG,
    Ulli

    Antworten
  • Liebe Janneke,

    das Rezept sieht super köstlich aus! Werde ich am Wochenende auch mal machen :)

    Alles Liebe
    Babsi

    Antworten
  • Hallo Janneke!

    Jetzt habe ich richtig Lust auf Waffeln bekommen – zumindest weiß ich nun, was es am Sonntag zum Frühstück geben wird :)

    Liebe Grüße,
    Kathi

    Antworten
  • wow! das sieht fantastisch aus *.*

    Antworten

Write a comment