5   

Stachelbeer-Tascherl

Seit einigen Tagen habe ich ein Schüsserl Stachelbeeren im Kühlschrank stehen. Zum einfach-so-essen sind sie mir ein bisschen zu sauer, und deshalb habe ich lange überlegt, was ich damit backen könnte.

Und dann sind mir die Heidelbeertaschen eingefallen, die ich bei der letzten Post aus meiner Küche – Runde bekommen habe. Also habe ich mir das Rezept angesehen und ein bisschen verändert – damit es auch ja schön süß ist :)

Rezept für ca. 12 Stachelbeer-Tascherlweiterlesen


7   

Glück ist backbar

Nach langer Zeit habe ich wieder mal ein Backbuch, dass ich euch vorstellen möchte: “Glück ist backbar” von Marian Keyes. Der Name kommt euch bekannt vor? Ja, das kann schon sein! Die Dame schreibt nämlich so erfolgreiche Romane wie Wassermelone, Sushi für Anfänger, …

Die Idee zu dem Buch kam nicht etwa über Nacht, weil sie eines Tages aufgewacht ist und gedacht hat sie schreibt mal schnell ein Backbuch, sondern aus einer Lebenskrise heraus: Zwischen Promoterminen und Arbeiten am neuen Buch hatte sie einen Nervenzusammenbruch. Ihr Ausweg aus der Krise: backen.

Chocolate Chip Cupcakes zweiter Wahl

weiterlesen


3   

Beeriger Sommersalat

Die nächsten Tage sollen ja angeblich wieder heiß werden. Das trifft sich wunderbar, denn wenn ihr ein Rezeptvorschlag braucht, schaut doch rüber zu Anne. Dort hab ich das Rezept für meinen liebsten Sommer-Salat verraten!

Ich wünsche euch noch einen schönen (Feier)Tag!
Alles Liebe,
Janneke


7   

Pistazien-Biscotti

Eigentlich hatte ich dieses Wochenende mal vor nichts zu backen. Weil meine Arbeitskollegen langsam nix Süßes mehr sehen können, mein Freund auch nicht und in zwei Wochen sowieso wieder eine Backorgie ansteht (mein Geburtstag + großes Familienfest). Tja, was soll ich sagen…

Vor einiger Zeit habe ich (vielleicht habt ihrs auf Instagram gesehen) das Backbuch “Glück ist backbar” von Marian Keyes entdeckt. Und darin sind natürlich jede Menge leckerer Rezepte, die ausprobiert werden wollen. Meine Wahl ist auf die unglaublich gelungene Wahl von Pistazien und dunkler Schokolade gefallen…

Ich war ziemlich überrascht, wie einfach es war, das Rezept zu befolgen. Marian Keyes ist nämlich keine Profibäckerin, sondern Schriftstellerin und weiß, was bei den Rezepten schief gehen kann (oder was bei ihrem ersten Versuch schief gegangen ist). Deshalb sind alle schweren Passagen super beschrieben. Sehr sympathisch…

Geschmeckt haben (ja, haben, denn sie sind schon fast alle weg) die Dinger auch unglaublich gut. Ausnahmsweise hab ich sogar wirklich Schokolade mit 72% Kakaoanteil verwendet, und nicht mit Vollmilchschokolade geschummelt :)
Das einzig anstrengende waren die Pistazien: Wo ich auch geschaut hab, sie waren nur in der Knabberzeug-Abteilung zu finden. Gesalzen und mit Schale. Gesalzen ist ja nicht so ein Problem, aber die kleinen Nüsse knacken…

Das Rezept für die Pistazien-Biscotti findet ihr hier!!

Natürlich stell ich euch das Buch im Rahmen meiner Lesestoff-Reihe noch genauer vor, ich hoffe ich schaffe es nächste Woche. Bis dahin könnt ihr es online ein bisschen durchblättern ;)

Habt einen schönen Sonntag!
Alles Liebe,
Janneke


1 65 66 67 68 69 119