Lesestoff

Das Deli Magazin geht in die 2. Runde

Unlängst hab ich meine Magazinsammlung durchforstet und mich von den Frühjahrsausgaben der letzten Jahre inspirieren lassen. Unter meinem Zeitschriftenstapel hab ich dann auch die erste Ausgabe des Deli Magazins vom vergangenen Herbst gefunden und mich gefragt, wann wohl die nächste Ausgabe erscheint? Wie es der Zufall so will, lag genau die ein paar Tage später in meinem Postkasten.

Die Zeitschrift ist eine Mischung aus Food- und Lifestyle Magazin, die sich an berufstätige Frauen zwischen 20 und 45 richtet, die gerne essen aber wenig Zeit zum Kochen haben. Das junge Zielpublikum macht sich auch im Design bemerkbar, das mir persönlich sehr gut gefällt: viele großformatigen Fotos und Mut zu schrillen Farben!

Die Rezepte sind sehr einfach gehalten, damit sie rasch und ohne großen Aufwand nachgekocht werden können. Das finde ich toll, denn wer mich schon mal hungrig erlebt hat weiß, dass es bei mir wichtig ist, dass schnell was auf den Tisch kommt ;)

Trotzdem würde ich mir auch ein paar anspruchsvollere Rezepte wünschen. Zum Beispiel für einen gemütlichen Abend mit Freunden, denen man etwas Besonderes und nicht einfach Spargelrisotto oder Spaghetti auftischen möchte.

Die aktuelle Ausgabe steht ganz im Zeichen des Sommers mit Erdbeeren, Spargel und dem Thema „Grillen“ in der Hauptrolle. Zwischen den Rezepen sind immer wieder Lifestyle-Themen eingestreut: DiY-Ideen für alte Blechdosen, Blogger stellen ihre Heimatstadt vor und ein kleiner Restaurant-Guide für München, um nur ein paar zu nennen.

Ein Rezept hat mich so angesprochen, dass ich es sofort ausprobieren musste: Erdbeerlassi mit Ingwer. Ein bisschen ungewohnt im Geschmack, aber sehr erfrischend und mit großem Potenzial mein neuer Sommerhit zu werden!

Fazit
Eine nette und (im Vergleich zu anderen Food-Zeitschriften) relative kostengünstige Lektüre, die sich super fürs Schmökern am Wochenende eignet. Wer nach neuen, revolutionären Ideen sucht wird wahrscheinlich nicht fündig werden, dafür sind aber viele Anregungen für den Alltag in dem Heftchen.

Kennt ihr das Deli? Wie gefällt es euch?

 

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

2 Comments

  • Ja, kenne ich. Habe mir beide Ausgaben gekauft. Leider nicht so viel daraus gekocht wie ich mir gewünscht hätte.

    Antworten
  • Die neue Ausgabe finde ich zwar nicht ganz so gut wie die Erste, dennoch bleibt deli mein Lieblingsfoodmagazin, weil es nicht so „altbacken“ wie viele andere Kochzeitschriften ist. Und grundsätzlich ein paar Blogger zu Wort kommen zu lassen ist doch eine super Idee!
    Zuckersüße Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Diana Antworten abbrechen