Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at
Cookies & Kekse, Orangenmond Original, Rezepte, Zuckerfreie Süßigkeiten

Schoko-Kichererbsen Cookies

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Ich habe das Gefühl ich bin derzeit unbewusst auf einer Mission, bei der ich lauter neue (leckere) Dinge entdecke. Letzte Woche die Hash Browns, die ich ganz anders als gewohnt zubereitet habe. Und heute Schoko-Cookies mit einer Zutat, die man darin nicht vermuten würde: Kichererbsen!

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Dabei bin ich gar nicht auf der Suche nach neuen Dingen. Ich habe eher das Gefühl, sie finden mich :) Und immer wieder gibt es auch kleine Mikro-Trends, bei denen eine bestimmte Zutat eine Zeit lang auf vielen verschiedenen Foodblogs zu finden ist. Und ich glaube, so einer könnte gerade entstehen!

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

In letzter Zeit fallen mir nämlich immer mehr Gerichte auf, die mit Kichererbsen gekocht werden. Und das sind nicht nur Curry und Co., sondern (Cookie Dough) Dips, Spicy Kichererbsen als Snack für zwischendurch oder eben Kekse.

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Und du weißt ja wie experimentierfreudig ich bin, also hab ich mir gleich selbst ein Rezept überlegt – und mich mal schlau gemacht, was es mit Kichererbsen überhaupt auf sich hat: Oft wird Kichererbsenmehl als glutenfreier Ersatz für normales Mehl verwendet. Aber weil es das nicht beim Supermarkt um die Ecke gibt, hab ich einfach gekochte Kichererbsen aus der Dose verwendet.

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Ich bin immer unheimlich gespannt, wie Süßes mit so alternativen Zutaten schmeckt. Meistens wird behauptet, dass sie wie ganz normale Kekse schmecken – oder sogar noch besser. Ich bin ehrlich: tun sie nicht. Was aber nicht bedeutet, dass sie schlecht schmecken ;)

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Ich hab mit Kichererbsen bisher nur Falafel gebacken und irgendwie erwartet, dass die Cookies so ähnlich schmecken. Aber keine Angst, es gibt Entwarnung: sie schmecken nicht wie schokoladige Falafel :) Die Kekse sind weich und haben diese erdige Note, die so typisch für Kichererbsen ist. Dazu passt die Süße der Schokolade perfekt, vor allem die Glasur verleiht den Cookies nochmal den letzten Schliff!

Probierst du auch gerne neue Zutaten aus? Und hast du schon mal mit Kichererbsen gebacken?

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Schoko-Kichererbsen Cookies
für: 15 Cookies
 
Zutaten
  • 280 g Kichererbsen, gekocht
  • 40 g Erdnussbutter (mit Stückchen)
  • 20 g ungesüßtes Kakaopulver
  • 3 EL Honig (oder Reissirup)
  • 1 mittelgroße reife Banane (ca. 90 g)
  • Etwas Schokolade für die Deko
Zubereitung
  1. Das Backrohr auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Kichererbsen gut waschen. Gemeinsam mit allen anderen Zutaten in einen Alleszerkleinerer geben und solange mixen, bis eine glatte Masse entstanden ist.
  3. Wenn du keinen Alleszerkleinerer hast kannst du die Kichererbsen mit einer Gabel oder Erdäpfelpresse zerkleinern und die anderen Zutaten anschließend untermischen.
  4. Die Kichererbsenmasse mit einem Esslöffel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und flachstreichen. Die Kekse gehen im Ofen etwas auf, behalten aber die Form.
  5. - 25 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel über die Kekse träufeln.

 

Schoko-Kichererbsen Cookies *** Chocolate Chickpea Cookies | orangenmond.at

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

17 Comments

  • Mhh die sehen unglaublich lecker aus!!

    Antworten
    • Danke Sarah :)

  • Die schauen ja auch super aus, die werd ich mal probieren!! Ich hab erst ähnliche gebacken, aber eben mit dem erwähnten Kichererbsenmehl, weil ich das noch daheim hatte und eben keine Falafel machen wollte ;-) Haha, der Kichererbsentrend!! lg Ulli

    Antworten
    • Jaja, löst den Chia Seed Trend ab ;)
      Das mit dem Kichererbsenmehl hab ich gelesen! Schmeckt das so wie die Kichererbsen aus der Dose? ich kann mir da gar nix darunter vorstellen…

  • Wer hätte das gedacht! Backen mit Kichererbsen! Das muss ich unbedingt ausprobieren, den deine Kekse sehen echt soooooo lecker aus!!!
    Liebe Grüße!

    Antworten
    • Ja, ich bin auch immer wieder überrascht was es so gibt – und dass es dann auch noch so lecker schmeckt ;)
      Viel Spaß beim Nachbacken!

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Wow, das klingt ja echt interessant, ich find alle Gemüse + Schokolade Kombis immer sehr lecker, Schoko-Zucchinikuchen ist der Hammer. Eventuell kann man den Geschmack durch Schälen noch ‚verbessern‘, wenn ich Hummus mache kommen die auch immer ab, weil ich mir irgendwie einbilde, dass sie eeeetwas fischig schmecken. Das kann aber auch meine persönliche Auffassung sein. :D

    Antworten
    • Liebe Laura,
      stimmt, Gemüse ist immer für eine Überraschung gut!
      Das ist eine super Idee! Ich bin immer zu faul die Kichererbsen zu schälen. Hast du einen Tipp, wie das am besten funktioniert? Das könnte die Cookies tatsächlich noch besser machen :)

      Liebe Grüße,
      Janneke

  • Es ist jetzt nicht bedingt der Megatipp aber ich mach das immer mit drei Schüsseln. In die mittlere kommen die ungeschälten. Dann nehme ich die Erbse in meine rechte Hand zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger und presse leicht, sodass sich die Schale löst. Die geschälte Erbse landet dann in meiner linken Hand und kommt in die linke Schlüssel und die Schale bleibt in der rechten Hand und kommt in die rechte Schlüssel. Hört sich jetzt mega aufwendig an, aber nach nen paar Mal hat man den Dreh echt raus und es geht sehr flott!

    Antworten
    • Super, danke für den Tipp! Ich hab eh noch ein paar Kichererbsen übrig, da werd ich das gleich ausprobieren :)

  • Ich habe gestern mit Erdnuss-Butter gekocht und noch etwas übrig :) Na dann weiß ich ja direkt wofür ich die verwenden kann!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    Antworten
  • Ich musste auch grad lachen, so wie Ulli, Kichererbsen sind grad in, ich hab letzte Woche Kichererbsen-„Palatschinken“ auf indisch gemacht, die ich noch verbloggen muss. :-)

    Liebe Grüße

    Yvonne

    Antworten
  • Was kann man denn als Ersatz für die Erdnussbutter nehmen?. Einfach Butter? Oder schmeckt es dann zu langweilig? Sonstige Alternativen? *pöhseallergie* [-.-]“

    Antworten
  • Hallo Adrian!
    Im Reformhaus gibts auch Mandelmus oder Cashewbutter. Oder du machst dir Mandelmus selbst. Hier hab ich mal ein Rezept gepostet: http://www.orangenmond.at/blog/2014/11/25/mandelaufstrich/

    Wenn du gar keine Nüsse verträgst könntest du stattdessen noch eine zweite Banane nehmen. Oder wenn dus lieber Schokoladig hast dann Nutella ;)

    Liebe Grüße,
    Janneke

    Antworten
    • Okay Danke \(^_^)/

      Dann wirds wohl ne Banane. In Nutella is ja leider auch Nuss [-_-]###

      mfg Adrian

  • Yummi! :)

    Liebe Grüße,
    Verena
    whoismocca.com

    Antworten
  • Hallo Janneke,

    ich würde gerne die leckeren Cookies nachbacken, aber mit dem Geschmack von Banane tue ich mich schwer ;)
    Durch was könnte ich sie ersetzen?

    Lieben Gruß, Marika

    Antworten

Write a comment