7   

#100happydays

In den letzten Tagen wurde ich hin und wieder auf den Hashtag angesprochen, der ein Mal am Tag meine Instagram-Fotos begleitet: #100happydays. Dahinter steckt etwas ganz Einfaches: 100 Momente die mich glücklich machen – mindestens einer pro Tag, an 100 Tagen in Folge!

#100happydays

Entdeckt habe ich das #100happydays – Projekt über einen Artikel auf dem Blog fellow fellow und allein der Hashtag hat mich so neugierig gemacht, dass ich mir das Ganze gleich näher angesehen habe. Da habe ich erfahren, dass 71% der Leute die das Experiment begonnen haben dieses nicht abschließen konnten – hauptsächlich aus Zeitmangel.  Aber hat man wirklich zu wenig Zeit um glücklich zu sein? Da war es für mich klar: es gibt eine neue Challenge, die auf mich wartet!

Seit mittlerweile 11 Tagen mache ich das Projekt und schon jetzt zeigt es seine Wirkung: ich bin glücklich! Also glücklich war ich vorher auch, aber bei diesem Projekt geht es (für mich) nicht um die großen Dinge, sondern um die kleinen: ein Sonntagsplausch mit meiner Mama, eine Steckdose wenn man sie braucht oder ein Video auf das man beim Ausmisten stößt!

Ich bin gespannt wo mich das Projekt hinführt. Schon jetzt gibt es Tage an denen ich mehr als ein #100happydays Foto pro Tag machen könnte. Und so viele Dinge bereiten mir Freude, die ich gar nicht in einem Foto einfangen kann!

Habt ihr ein Glückstagebuch, in dem ihr die guten Dinge notiert? Oder macht ihr vielleicht auch beim #100happydays – Projekt mit?


2   

Essen mit Plan – KW 4 + 5

Ich hab’s ja schon angekündigt, bei meinem Essen mit Plan – Projekt werde ich mit euch teilen was ich wann gegessen habe. Die Gerichte sind im Allgemeinen eher einfach gehalten, sodass ich sie auch unter der Woche nach der Arbeit kochen kann, wenn mir schon die Energie fehlt.

Essen mit Plan - KW 4 + 5

Eine Woche beginnt bei mir übrigens immer Samstags, weil ich dann den Wocheneinkauf mache! Meistens wandle ich Rezepte die ich online finde etwas um. Damit ich diese Rezepte nicht vergesse habe ich einen Tumblr angelegt: Something Yummy in my Tummy. Verlinkt sind die Speisen entweder auf das Original oder – wenn ich etwas geändert habe bzw. etwas selbst ausgedacht habe – auf den Tumblr!

weiterlesen


5   

Winterwonderland

Dieses Wochenende haben wir bei Verwandten in Graz verbracht und sind vom winterlichen Wetter überrascht worden. Nachts gab es einen Eisregen, der uns zwar das Spielen im Schnee mit dem kleinsten Familienmitglied schwer gemacht hat, die Natur aber in ein Winterwonderland verzaubert hat. Deshalb aus gegebenem Anlass wieder mal ein Posting mit vielen Bildern und wenigen Worten ;)

Hattet ihr dieses Jahr schon die Gelegenheit den Winter zu genießen?

Winter Nadelbaum

Winter Fotos

Winter Fotos

weiterlesen


2   

Veggie Wrap

Manchmal sind es die einfachen Dinge, die einem die größte Freude machen. Vor allem wenn man Hunger hat ;) Wenn ich hungrig von der Arbeit nach Hause komme esse ich schon mal ganz gerne einen warmen Tortilla-Fladen mit etwas Sauerrahm. Manchmal darf’s aber auch ein wenig luxuriöser sein…

Veggie Wrap

Wraps sind im Allgemeinen so schön unkompliziert und anspruchslos, dass man sie eigentlich mit fast allem füllen kann: Gemüse, Salat, Aufstriche, Käse, … Ich bereite sie deshalb ganz gerne dann zu, wenn der Kühlschrank mit lauter fast aufgegessenen Lebensmitteln gefüllt ist.

Veggie Wrap weiterlesen


1 2 3 4 5 6 90