DiY

DiY Fotoboard mit Tafelfarbe und Masking Tapes

Und wieder mal hat mich das DiY-Fieber gepackt. In letzter Zeit bin ich überhaupt ziemlich kreativ und mir fallen ständig Projekte ein, die ich umsetzen könnte. Dem ersten habe ich mich gleich dieses Wochenende gewidmet: einem Fotoboard!!

DiY Fotoboard

Um meiner Leidenschaft für Tafelfarbe zu frönen, hat mein Fotoboard einen Anstrich damit bekommen. Und wo wir schon bei Lieblingsmaterialien sind, mussten natürlich auch meine Masking Tapes nicht in ihrer Schachtel verstauben.
Aber eins nach dem anderen …

DiY Fotoboard: Materialien

Als Unterlage habe ich eine ganz normale Leinwand verwendet. Ich habe mich für die Größe 20 cm x 49 cm entschieden. Sie hätte gerne auch etwas länger sein können, gabs aber nicht. Statt der Leinwand könntet ihr auch eine Spanplatte verwenden, die ist nach belieben zuschneidbar!

Die restlichen „Zutaten“ bedürfen keiner Erklärung glaube ich, oder? Vielleicht noch ein Wort zum Superkleber: Eigentlich wollte ich ja Sekundenkleber kaufen, hatte dann aber so viel Angst davor mir die Finger zusammen zu kleben, dass ich eine etwas harmlosere Variante besorgt habe. Dürfte aber für unsere Zwecke reichen ;)

DiY Fotoboard: Anstrich

Zuallererst ein Tipp: Schaut, dass ihr wirklich alles abgedeckt habt! Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber bei mir wird das immer eine riesen Patzerei. Und die Farbe bekommt man wirklich schwer wieder weg…

Für den „Anstrich“ habe ich mich für eine Lackrolle entschieden. Wahrscheinlich hätte es auch ein Pinsel getan, aber ich wollte sicher gehen, dass ich eine schön gleichmäßige Oberfläche bekomme. Ich musste zweimal streichen, da die Leinwand die Farbe sehr stark aufsaugt.
Danach muss die Farbe nur noch trocknen, was an so einem sonnigen Wochenende wie gestern super schnell geschehen ist ;)

Währenddessen können die Kluppen bearbeitet werden. Ich habe vier verschiedene Masking Tapes ausgewählt, um ein bisschen Farbe rein zu bringen. Natürlich könnt ihr auch nur ein Muster verwenden.
Wenn ihr Anhänger des Neon-Trends seid, könntet ihr die Kluppen auch mit einer Spraydose in einer grellen Farbe einfärben. Sicherlich ein Hingucker ;)

Die überstehenden Ränder der Tapes sind am leichtesten mit einem Stanleymesser zu entfernen. Und dann gehts ans Kleben!

Dank der Tafelfarbe ist das Markieren der Positionen für die Kluppen mit Kreide quasi aufgelegt, das Ankleben selbst allerdings nicht so einfach. Vor allem wenn man vor Gebrauch des Superklebers die Anleitung liest und danach noch mehr Angst hat, dass die Finger zusammen kleben :P

Etwas Gutes hat der Superkleber aber: Ihr müsst nicht lange warten, bis das Fotoboard in Betrieb genommen werden kann!

DiY Fotoboard mit Tafelfarbe und Masking Tapes

Tja, und das ist es, das fertige Fotoboard das darauf wartet von euch bestückt und beschrieben zu werden! Viel Spaß beim Nachbasteln :)

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

14 Comments

  • Sieht wirklich ganz toll aus :-))

    Antworten
    • Dankesehr :)

  • Super schöne Idee! Mit Tafelfarbe auf Leinwand zu gehen hätten wir gar nicht ausprobiert. Vermutlich hält das aber viel besser als auf Metall!

    Antworten
    • Die Idee ist mir auch erst vor kurzem gekommen, und ich war mir nicht ganz sicher wie gut sie funktioniert. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;)

  • Das find ich urschön und eine tolle Idee, reizt zum Nachmachen. Deine Seite ist jedes Mal schöner, wenn ich reinschau.

    Antworten
  • ist echt cool geworden!!! ich hab ja seit monaten magnetfarbe daheim, habs aber noch nicht geschafft damit zu malen ;-) (ach und das superkleber-finger-problem hab ich auch, also an dir kanns nicht liegen, muss wohl doch am superkleber liegen :-p)

    Antworten
    • Oh, magnetfarbe will ich auch irgendwann mal ausprobieren! Warst du schon mal bei Kurt Frozen Yoghurt? Die haben das ganze Lokal damit ausgemalt :)

  • Tolle Idee! Leider habe ich im Moment gar keinen Platz für soetwas, aber zum Verschenken macht sich das bestimmt auch gut! Ursprünglich hatte ich vor, mir auf einer Sperrholztafel eine kleine Tafel aufzumalen, da ich noch eine ganze Dose Tafelfarbe im Keller habe, aber die Idee mit der Leinwand gefällt mir (vor allem, weil ich davon auch noch welche habe ;-)).

    Liebe Grüße
    Anni

    Antworten
    • Stimmt, als Geschenk ist das bestimmt auch ganz toll! Oder in der Küche als Geschirrtuchhalter macht es sich sicher auch super ;)

  • Haha sieht super aus. Und ich finde die Anleitung selbst ist nicht nur ausführlich, sondern auch noch selbst ein halbes Kunstwerk :) Da merkt man, dass in dir eine Künstler steckt.

    Antworten
    • Oh, vielen Dank für das Kompliment :)

  • Klasse! Ich habe das nachgemacht und bin sehr zufrieden. Leider war es irre schwer, Kluthe Schultafellack in Deutschland zu bekommen. Jetzt habe ich eine gute Adresse, die ich Euch nicht vorenthalten möchte. Unter http://www.tafelfarben.de gibt es eine riesige Auswahl von Tafelfarben. Ich habe COLORFARBE PRO Tafelfarbe Macadamia http://www.tafelfarben.de/hersteller/colorfarbe/colorfarbe-pro-tafelfarbe-macadamia-matt/ gekauft!

    Antworten
  • Liebe Janneke! Vielen Dank für diese Idee! Kannst du mir sagen ob ich auch Möbelstücke mit Tafelfarbe bestreichen kann? Ich habe eine kleine Kommode wo ich gerne die Vorderseiten der Schubladen mit Tafelfarbe bestreichen würde. Allerdings weiß ich nicht ob das Holz dafür geeignet ist. Es handelt sich um eine Kommode von http://www.allnatura.at aus Buche. Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen!
    Mfg, Leni

    Antworten
    • Hallo Leni,

      normalerweise sollte es kein Problem sein, Holz mit Tafelfarbe zu bestreichen. Aber schau mal auf der Verpackung, da sollte drauf stehen für welchen Untergrund die Farbe geeignet ist!

      Liebe Grüße,
      Janneke

Schreibe einen Kommentar zu sabine Antworten abbrechen