Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at
Frühstücksideen, Rezepte, Zuckerfreies Frühstück

Karottenkuchen mal anders: Carrot Cake Overnight Oats

Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at

Bald ist Ostern und ich entdecke mich immer wieder dabei, wie ich in Zeitschriften und Backbüchern langsamer blättere, wenn ich das Wörtchen Karottenkuchen lese. Deshalb gibt’s heute auch Karottenkuchen, den man ohne schlechtes Gewissen zum Frühstück essen kann :)

Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at

In Backbüchern findet man oft die ganz normalen Klassiker, die ich zugegebener Maßen auch ganz gerne backe. Wenn du nach neuen, spannenden und außergewöhnlichen Kreationen suchst solltest du aber unbedingt mal in den verschiedenen Blogs stöbern. Da entdeckst du dann zum Beispiel Karottenrouladen oder eben meine Carrot Cake Overnight Oats.

Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at

Hast du schon mal von Overnight Oats gehört? Theoretisch könnte man sagen, dass das einfach die langsame und kalte Variante von Porridge ist. Beim klassischen Porridge werden die Zutaten in einen Topf geworfen und dürfen ein bisschen köcheln. Bei Overnight Oats werden die Zutaten – wie der Name schon verrät – am Abend zusammengemischt und dann über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt. Dadurch haben die Haferflocken genügend Zeit die Flüssigkeit (z.B. Milch) aufzusaugen.

Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at

Ich hab zusätzlich zu den Haferflocken noch Chia Samen hinein gegeben, die besonders lange satt halten. Dazu noch ein bisschen Pumpkin Spice Mix und natürlich fein geriebene Karotten – sonst wäre es ja kein Karottenkuchen ;) Auch wenn du dir nicht vorstellen kannst, wie Karotten zum Frühstück schmecken (konnte ich das erste Mal auch nicht als ich das Rezept in diesem Buch entdeckt habe), solltest du es unbedingt probieren. Du wirst überrascht sein!

Carrot Cake Overnight Oats | orangenmond.at

Das Rezept findest du diesmal übrigens nicht hier, sondern beim Backstübchen. Das Rezept ist nämlich Teil der „Fit in den Frühling“ – Blogparade, bei der es im Laufe der nächsten Wochen noch mehr Power- und Soulfood gibt.

Wie isst du Karottenkuchen am liebsten? Ganz klassisch, als Cupcakes oder ausgefallen?

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

2 Comments

  • Eine tolle Idee mit dem Karottenkuchen, gerade jetzt im Frühling bzw. zu Ostern :-) Chia Samen kannte ich bisher noch gar nicht, bin mal gespannt, wie das schmeckt.

    lg Silvia

    Antworten
  • hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. :)

    Liebe Grüße und schöne Ostern!
    Isabell

    Antworten

Write a comment