Tabouleh | Orangenmond
Pikantes, Rezepte

Tabouleh

Tabouleh | Orangenmond

Kommt es mir nur so vor, oder erlebt das Grillen gerade eine Renaissance? Ich war ja nie ein wirklich großer Fan vom Grillen (zumindest seit ich Vegetarierin bin), weil ich immer das Gefühl hatte, dass es sowieso nur Beilagen gibt. Das muss aber gar kein Nachteil sein – wenn es so gute Salate wie mein Tabouleh gibt!

Tabouleh | OrangenmondDas Gericht „Tabouleh“ stammt aus der arabischen Küche und ist im letzten Jahr ein Klassiker in meiner Sommerküche geworden. Davon gehört hatte ich schon viel früher, aber selbst ausprobiert habe ich es das erste Mal dank dieses Grill-Kochbuchs. Und seitdem gibt es den Salat nicht nur zum Grillen sondern gerne auch mal zwischendurch.

Tabouleh | Orangenmond

Hauptbestandteil des Gerichts ist der Bulgur (deshalb wird es auch oft Bulgursalat genannt) und ich finde das, was es so besonders macht, ist die Kombination der Kräuter Minze und Petersilie. Für mich am Anfang zugegebener Maßen eine gewagte Kombination, vor allem weil ich ein riesiger Fan von Minze bin. Aber man kann ja dosieren wie man möchte ;)

Tabouleh | Orangenmond

Oh, und um wieder aufs Grillen zurück zu kommen: mittlerweile bin ich ein großer Fan davon geworden. Vielleicht liegt es daran, dass wir jetzt einen Garten haben und den Griller jederzeit aus dem Schuppen holen können, wenn uns danach ist?

Tabouleh | Orangenmond

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man als Vegetarier mittlerweile nicht mehr nur Beilagen essen muss, weil es eine riesen Auswahl an Grillkäse und vegetarischen Laibchen für den Griller gibt ;-)

Welchen Salat bereitest du fürs Grillen am liebsten zu?

Tabouleh | Orangenmond

Tabouleh
für: 1 große Salatschüssel
 
Zutaten
  • 250 g Bulgur
  • 2-3 Frühlingszwiebel
  • ½ Gurke
  • 3 Tomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Minze
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Bulgur laut Packungsanleitung zubereiten.
  2. Frühlingszwiebel, Gurke, Tomate und Kräuter klein schneiden und mit dem Bulgur vermischen.
  3. Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermischen. Über den Salat gießen und gut umrühren.
  4. Entweder sofort servieren (damit der Bulgur noch warm ist) oder bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

 

Tabouleh | Orangenmond

Janneke ist Gründerin von Orangenmond und voll und ganz dem Süßen verfallen. Aber auch die Leidenschaft fürs Bloggen hat sie gepackt, deshalb hilft sie anderen Bloggern als Blog Coach noch erfolgreicher zu werden. Ihre Tipps teilt sie auf Blog Your Thing.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar zu Michaela Antworten abbrechen